image description

Die Bike-Saison beginnt: Machen Sie sich fit!

Fotogalerie
Kribbelt sie schon? Die Gashand? Nicht nur Ihr Motorrad, sondern auch Sie selbst müssen für die Bike-Saison fit gemacht werden. Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm Ihr Lieblingssport: Motorradfahren. Genau Sport! Richtiger Sport!

Auch wenn es nicht unbedingt jedem Motorradfahrer anzusehen ist, aber sich auf zwei Rädern vorwärts bewegen ist knallharter Sport. Die Rede ist nicht allein von Renntrainings oder Langstreckentouren, sondern auch vom Sonntagsausflug. Beim Motorradfahren ereignen sich im Körper ähnliche Dinge wie beim Hochleistungssport. Der Kreislauf passt sich dem erhöhten Bedarf an, Blutdruck, Herzfrequenz und Körpertemperatur steigen. Wer Sport nicht in seinen Alltag integriert hat, kann schnell überfordert sein. Deshalb gilt es zu trainieren und sich auf die Saison vorzubereiten. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengefasst:


Was ist das Minimum an sportlicher Vorbereitung ohne das es nicht geht?

Wichtig ist vor allem ein konditionelles Training, am besten an Cardio-Geräten, damit der Kreislauf an die erhöhte Herausforderung angepasst werden kann. Sich mit einem Freund oder einer Freundin einen festen Tag für den Sport zu vereinbaren hilft ungemein!

Gerade am ersten Tag bekomme ich vom Kuppeln oft fast einen Tennisarm. Was kann ich dagegen tun?

Als erstes sollten Sie unbedingt checken lassen, ob der Hebel ergonomisch eingestellt ist. Und wenn das nichts bringt, trainieren Sie mal in einer anderen Sportart, beispielsweise Tennis. Denn mit dem Drücken und Rollen eines Tennisballs in der Hand trainieren Sie die Muskeln. Selbstverständlich gibt es auch spezielle Fingerhanteln.

Braucht meine Gashand ebenfalls ein extra Training?

Nacken, Schulter, Hüfte und Oberschenkel sollten gut trainiert werden. Besonders geeignet für die Beuger und Strecker ist ein Zirkeltraining, da ist von allem ein wenig dabei.

Wie kann ich denn überhaupt etwas über die Ernährung zur Vorbereitung auf die Motorradsaison beitragen?

Gerade derzeit kommt uns ein Trend sehr entgegen. Low carb ist das Zauberwort, das heißt, wenig Kohlenhydrate, wenig Fett. Das schadet nie, egal ob man fit für den Frühling werden will oder sich kurzfristig auf eine längere Motorradtour vorbereitet. Und immer viel trinken. Mineralwasser natürlich!

Der Körper müsste nun ausreichend fit für die Motorradsaison sein, was kann ich meinem Kopf Gutes tun?

Mentales Training ist immer wichtig, das sollte man grundsätzlich als Baustein in sein Leben einplanen, beispielsweise autogenes Training oder Visualisierungstechniken. Suchen Sie sich das aus, womit Sie am besten zurechtkommen.

Ähnliche Artikel

Bärlauch: Der Frühling zog ins Land!
Fotogalerie

Frische Würze für die Frühjahrsküche. Im Bärlauchaufstrich, Bärlauchpesto oder verarbeitet zu einer köstlichen Bärlauchcremesuppe - der wilde Knoblauch lässt sich herrlich vielseitig zubereiten.

Nassfeld Sonnenskilauf: Da legst di nieder!
Aus der Region

Das Nassfeld ist in vielerlei Hinsicht klimabegünstigt. Das bestätigt auch Mag. Christian Stefan von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Klagenfurt.

Fasten im Kloster Wernberg: Auf dem Weg zu sich selbst
Fotogalerie

Ein absolutes Highlight für alle, die fasten und sich dabei auch auf spirituelle Weise eine Auszeit gönnen wollen, sind die Fastenwochen im Kloster Wernberg bei Villach.