image description

Schiller X1 : Wasserfahrrad für Besserverdienende

Fotogalerie
Aus Amerika kommt der letzte Schrei für Wassersportfreunde mit Hang zum Aussergewöhnliche. Der US-Designer Judah Schiller hat ein stylishes Wasserfahrrad entwickelt, das nun auch den euroäischen Markt erobert.

Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch am Wörthersee das „Schiller X 1“ auftaucht. Zur Zeit sind die Geräte erstmals auf der Innenalster und den Kanälen Hamburgs im Einsatz. Für nicht gerade günstige 23 Euro lassen sich so vom Wasser aus neue Einblicke auf die Hafenmetropole im Norden Deutschlands gewonnen.


Nicht gerade günstig ist auch der Preis, den man für das X 1 auf den Tisch legen muss. Knappe 5.000 Euro muss man für das Basismodell auslegen, nach oben hin gibt es naturgemäß keine Grenzen. Dafür bekommt man allerdings jede Menge HiTech und vor allem Wasserspaß auf Seen und Flüssen.

Von einem kompletten Fahrrad ist freilich nur ein stabiler aber leichter Rahmen aus eloxiertem Aluminium mit Sattel und Lenker übrig geblieben. In aerodynamischer Haltung gebeugt lässt es sich darauf in die Pedale treten. Die Rahmenkonstruktion wird auf zwei aufblasbare Pontons montiert. Ein "NuVinci N360“-Antrieb, der für Fahrräder und Elektroräder entwickelt wurde, überträgt die Pedalkraft auf die beiden Unterwasserpropeller, mit denen sich das Bike auch lenken lässt. Ein Ruder braucht es daher nicht. Das X1 wiegt rund 20 Kilogramm, passt auf handelsübliche Fahrradständer für Autos und ist in weniger als zehn Minuten zusammen und auseinander zu bauen. Je nach Fitness soll man mit dem Waterbike Geschwindigkeiten bis zu acht Knoten, also rund 15 km/h erreichen können Besser Kleidung zum Wechseln mitnehmen

Zur Strömungs- und Windanfälligkeit des Schillerbikes macht das Unternehmen auf seinen Webseiten übrigens keine Angaben.

Link-Tipp: schillerbikes.com/

Foto: Schiller

Ähnliche Artikel

Carneval von Venedig: Weltweit einzigartig!
Fotogalerie

Am Faschingssonntag erreicht der Carneval in der Lagunenstadt seinen Höhepunkt.

Lei Lei in der Faschingshochburg Villach
Fotogalerie

Tausende Villacherinnen und Villacher feierten in der Innenstadt die Villacher Lebensfreude.

Landskroner Jagdhornbläser in Wiener Hofburg
Kunst & Kultur

Zu ihrem 25-Jahre Bestandsjubiläum erfuhren die Landskroner Jagdhornbläser große Wertschätzung durch die Kärntner Jägerschaft mit der Einladung in die Wiener Hofburg.